17.01.2020

Eröffnung Deutsches Haus in Wien & Länderspiel Deutschland gegen Weißrussland

DHB: Eröffnung Deutsches Haus in Wien | © Thomas Lerike

Nach einer schwachen Vorrunde in Trondheim, bei der unser Nationalteam gegen Spanien unterlag und gegen Lettland zum Spielende noch um den Einzug in die Hauptrunde zittern musste, standen die Zeichen vor dem ersten Hauptrundenspiel am 16. Januar 2020 in Wien gegen Weißrussland auf Neuanfang. Und auch das trübe Wetter in der Stadt an der Donau konnte die mehr als 1.000 deutschen Fans nicht aufhalten, vor Spielbeginn in das deutsche Haus und die Wiener Stadthalle zu pilgern. Auch Mitarbeiter der GCH Hotel Group, seit Anfang des Jahres offizieller Hotel-Partner des DHB, kamen auf Einladung des Verbandes nach Wien, um neue Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und unsere Mannschaft zu unterstützen.

Während der Hauptrunde vom 16. bis zum 22. Januar bietet der DHB in Wien ein Deutsches Haus im Bitzinger's Augustinerkeller an. In einem der letzten Klosterkeller der Altstadt kamen zur Eröffnung am 16. Januar mehr als 250 deutsche Handballfans, Funktionäre und Partner des DHB zusammen und konnten sich bei Wiener Spezialitäten, Fassbier und Weinen austauschen und auf das Spiel gegen Weißrussland einstimmen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen eröffnete Andreas Michelmann, Präsident des DHB, offiziell das Deutsche Haus. Anschließend lieferte Henning Fritz, Europameister von 2004 und Weltmeister 2007, spannende Einblicke in die Vorbereitung der Spitzensportler. Vor der Abfahrt in die Stadthalle wurde noch fleißig gefachsimpelt, neue Netzwerke geknüpft und die Ergebnisse der 3 Spiele dieses Spieltages getippt.

Am Austragungsort angekommen, wurde es dann ab 16Uhr so richtig heiß auf der Platte. Wie von den Experten erwartet, gewannen Spanien gegen Tschechien mit 31:25 sowie Kroatien gegen Österreich mit 27:23. Verlieren verboten - so lautete auch das Motto der Deutschen vor Anpfiff der Partie um 20:30 Uhr gegen Weißrussland. Mit einer Niederlage würde die Chance auf das Halbfinale relativ aussichtslos werden. Und so lieferten die Spieler erstmals bei diesem Turnier eine grandiose Leistung und siegten in einem temporeichen Spiel mit 31:23 Toren. Nach dem Sieg erklärte Torjäger Julius Kühn „Ich fand die Atmosphäre grandios“ und Bob Hanning, Vizepräsident des DHB fügte hinzu: „Unsere Fans haben gegen die Weißrussen eine Menge ausgemacht.“ Nach Spielende fuhren viele deutsche Fans noch einmal ins Deutsche Haus, wo ZDF-Experte Sven-Sören Christophersen das Spiel analysierte, die Gewinner des Tippspiel genannt und der Sieg mit einer Fanparty gefeiert wurde.

Die GCH Hotel Group sagt Danke für eine reibungslose Organisation und gratuliert dem Team um Trainer Christian Prokop zu diesem gelungenen Start in die Hauptrunde.  Weiter so, Jungs!

Weitere Informationen über die GCH Hotel Group finden Sie unter www.gchhotelgroup.com.

Mit nur wenigen Klicks zum Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie die neuesten Angebote sowie einen Rabatt von 10% auf zukünftige Buchungen!